Sachsenhäuser Akkordeon Orchester

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Der Dirigent

Das Orchester

Mario Konradi

Mario beglückt uns in den Proben mit den herrlichsten Wortschöpfungen und literarischen Spielereien. Ich werde hier in loser Abfolge die schönsten Aussprüche verewigen:

...der eine spielts eckig, der andere geterzelt...
...Mario zu unserem Bestatter: Du nimmst einfach die falschen Kreuze...
zum Thema mezzoforte (mf):
...es gibt verschiedene Abstufungen von mf, das geht vom piano bis zum forte, das entscheidet der Dirigent...
Mario zu Nadine: ...man spielt nie freiwillig schwarze Töne!...
...guckt emal, des is mir zu bindebögelisch!...
p, das bedeutet nicht pforte!


Aber auch unsere Spieler geben Ihre Kommentare ab, zum Beispiel:

"Sir" Walter: Wenn ich mit der Petra (Maleika) zusammen spiele, setzt´s bei mir aus! (Er meinte damit sein Elektronium - sagt Walter!)
Detlef: Den Fingersatz hab ich, aber nicht die Geschwindigkeit!




Nach bekannten und guten Dirigenten wie Herrn Weeber, Herrn Grau und Herrn Deweil stehen wir nun seit über 20 Jahren unter der Leitung von Mario Konradi.  
Neben dem Proben kommt auch der Spaß nicht zu kurz, wer uns einmal auf einem Auftritt gehört und gesehen hat, dem wird die tolle Atmosphäre in unseren Reihen auffallen.
Von klassisch bis modern spielen wir alles, was sich nicht wehrt. Die Hauptausrichtung unseres Orchesters liegt zur Zeit bei Swing - und den 70ern, jedoch werden bei unseren Auftritten auch immer ein paar Originalstücke für Akkordeonorchester gespielt.  Da Mario diese vorher den Zuhörern vorstellt und ein paar Worte zu den Stücken sagt, können die Gäste mehr damit anfangen und stehen dieser Literatur dann nicht mehr abweisend, sondern neugierig gegenüber.



Sachsenhäuser Akkordeon Orchester 1936

Vereinsanschrift:
Martin-May-Str. 16
D-60594 Frankfurt
Email: webmaster@sao-frankfurt.de

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü